Sehen Sie sich die 3D-"Puppenhaus"-Ansicht des Museums hier in voller Größe an und steuern Sie diese selbst.
  

               Aktuelles

Öffnung des Museums am 01. Juni 2021

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns, Sie ab dem 01. Juni wieder im Ostfriesischen Teemuseum willkommen heißen zu können. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie bitten wir Sie, die wichtigen Regeln rund um den Besuch in unserem Haus zu beachten:

  • Beachten Sie die Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen eines Nasen-Mundschutzes im gesamten Museumskomplex.
  • Zur notwendigen Kontaktdatennachverfolgung nutzen wir die Luca-App. Alternativ erfolgt die Kontaktdatennachverfolgung über ein Kontaktformular an der Kasse.
  • Zudem bitten wir Sie um Verständnis, dass wir nur einer begrenzten Anzahl an Besuchern Einlass gewähren dürfen und es daher in Ausnahmefällen zu Wartezeiten kommen kann.
  • Die interaktiven Stationen sind nutzbar. Bitte desinfizieren Sie sich vor der Nutzung die Hände. Die interaktiven Stationen werden in regelmäßigen Intervallen sorgfältig gereinigt.
  • Leider ist es uns zudem nicht möglich, museumspädagogische Angebote durchzuführen. Sowohl der Teeausschank in unserer Teeküche als auch Teezeremonien sowie Führungen und Workshops finden daher vorübergehend nicht statt.
  • Es findet keine Ausleihe von Mediaguides, Entdeckertaschen, Stiften für die Museumsrallye statt.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Museumsteam

 

Brautpfadelegen an Himmelfahrt 2021

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Kinder auf Einladung des Heimatvereins Norderland am traditionellen Brautpfadlegen teilgenommen und zahlreiche Bilder aus Blüten, Moos und Zweigen erstellt. Aufgrund der besonderen Umstände wurden dieses Mal alle Bilder zu Hause im Garten, vorm Haus oder auf der Terrasse gelegt. Der Heimatverein Norderland bedankt sich herzlich, dass so viele Kinder dabei geholfen haben, an diesen alten Brauch zu erinnern. Die Bilder finden Sie hier.

 

 

Internationaler Museumstag am 16.05.2021

Zum internationalen Museumstag an diesem Sonntag haben wir uns etwas Besonderes für Sie überlegt. An diesem Tag schalten wir auf unserem YouTube-Kanal drei Beiträge aus unserem Multimediaguide frei! Damit erhalten Sie exklusive Informationen zu einzelnen Objekten unserer Dauerausstellung.

Da wir gerade an einer plattdeutschen Version des Multimediaguides arbeiten, können Sie schon jetzt zwei dieser Plattdeutsch-Beiträge anhören. Dieses neue Angebot wird schon bald fertig gestellt sein und dann für Sie im Museum zur Verfügung stehen. Hier können Sie die Videos ab dem 16.05.2021 finden.

 

 

Sonderausstellung "Die Welt in einer Tasse Tee - Teekulturen in Ostfriesland"

Die neue Sonderausstellung „Die Welt in einer Tasse Tee – Teekulturen in Ostfriesland“ ist fertiggestellt! Wann das Museum jedoch wieder öffnen wird, steht noch nicht fest. Um Ihnen die Wartezeit bis zum nächsten Museumsbesuch zu verkürzen, haben Sie hier die Gelegenheit, unseren Trailer zur aktuellen Sonderausstellung anzusehen.

 

 

Kreative Workshops in den Herbstferien

In den Herbstferien wird im Ostfriesischen Teemuseum Norden wieder gebastelt, gemalt und gestaltet, denn für Kinder stehen vier kreative Workshops auf dem Programm. Die Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen werden an vier Terminen in den Ferien angeboten.

Die Reihe beginnt mit dem beliebten Porzellanmalen. Bei der Wahl der Farben und Motive kann man der Fantasie freien Lauf lassen und seine Tasse für die heimische Tafel selbst bemalen. Zweimal geht es passend zur Jahreszeit ganz stimmungsvoll beim Windlicht gestalten zur Sache. In Anlehnung an die beliebten ostfriesischen Messing-Stövchen, die auf der Teetafel nicht fehlen dürfen, können Kinder ein Windlicht nach ihrem Geschmack gestalten. Das kleine Teeblatt, welches nicht nur Kindern den Weg des Tees vom Anbau, der Ernte und der Verarbeitung über den Seeweg nach Europa bis in die ostfriesische Teetasse erklärt, wartet darauf von den Teilnehmern gebastelt zu werden.

Alle Workshops werden unter Anleitung mit maximal 8 Kindern durchgeführt. Wegen der vorgegebenen Hygienevorschriften wird auf eine Führung durch die Ausstellung verzichtet. Die Kinder werden am Eingang des Museums in Empfang genommen und gehen dann sogleich weiter in den Museumspädagogik-Raum, wo sie auch ihren Teilnahmebeitrag von 6 € entrichten. Innerhalb des Museums besteht Maskenpflicht (für Kinder ab 7 Jahren). Während des Workshops hat jedes Kind seinen festen Platz, an dem die Maske abgenommen werden darf. Eine schriftliche Anmeldung unter info(at)teemuseum.de ist erforderlich.

 

Di, 13.10., 14-15 Uhr, Porzellanmalen

                Für Kinder von 6-12 Jahren, 6 € pro Kind

Do, 15.10, 14-15 Uhr, Windlicht gestalten

                Für Kinder von 6-12 Jahren, 6 € pro Kind

Di, 20.10., 14-14.45 Uhr, Teeblättchens Reise

                Für Kinder von 4-8 Jahren, 5 € pro Kind

Mi, 21.10., 14-15 Uhr, Windlicht gestalten

                Für Kinder von 6-12 Jahren, 6 € pro Kind

 

Anmeldung erforderlich unter info(at)teemuseum.de

 

 

Ostfriesisches Teemuseum erhält Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen“

Am 01. Oktober 2020 hat das Ostfriesische Teemuseum Norden die Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen“ erhalten. In einer feierlichen Preisverleihung nahm Dr. Matthias Stenger den Preis von Staatssekretär Stefan Muhle entgegen. Zudem waren Bürgermeister Heiko Schmelzle, der Vorsitzende des Heimatvereins Norderland, David Gronewold, und Jens Briese von 3D Blickwinkel anwesend. Mit der Auszeichnung als Digitaler Ort Niedersachsen sollen Projekte geehrt werden, die sich mit ihrem Engagement im Kontext der Digitalisierung besonders verdient machen und den digitalen Wandel in Niedersachsen aktiv mitgestalten.

Anlass für die Vergabe des Preises im Alten Rathaus der Stadt Norden war die Digitalisierung der gesamten Ausstellung des Ostfriesischen Teemuseums in Zusammenarbeit mit 3D Blickwinkel. Um die Gesamtfläche von ca. 1.300m² zu visualisieren, setzte 3D Blickwinkel eine in Deutschland bislang einzigartige Technik ein. Insgesamt wurden an ca. 250 Scanpunkten 6.000 Fotos aufgenommen und der umgebende Raum zugleich mittels Infrarottechnik vermessen. Das Ergebnis ist eine dreidimensionale Darstellung des gesamten Gebäudes, welches sowohl in einem 3D-Rundgang begehbar ist, als auch von außen in einer mit einem Puppenhaus vergleichbaren Ansicht betrachtet werden kann. Das Puppenhaus kann auf der Homepage des Museums betrachtet sowie einzelne Räume immer wieder auf der Facebook-Seite des Museums entdeckt werden.

Foto von links nach rechts:

David Gronewold (Vorsitzender Heimatverein Norderland e.V.), Bürgermeister der Stadt Norden Heiko Schmelzle, Dr. Matthias Stenger (Leiter des Ostfriesischen Teemuseums Norden), Stefan Muhle (Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung), Jens Briese (Geschäftsführer von 3D Blickwinkel)

 

 

TeeMUSEUM-to-go - Die Museumstüte für Zuhause

Für die Sommerferien hat sich das Team des Ostfriesischen Teemuseums eine Überraschung für Kinder von 3 bis 10 Jahren und deren Eltern einfallen lassen: Die Museumstüte für Zuhause.

Da in diesen Sommerferien leider keine Workshops für Kinder durchgeführt werden können, haben Kinder so die Gelegenheit, sich ihren Workshop nach Hause holen. Unter dem Titel TeeMUSEUM-to-go finden sich Bastelideen und Materialien, eine Geschichte zum Vor- oder Selberlesen und ein Tee-Rezept zum Ausprobieren in der Tüte. Wer dabei Lust auf einen Museumsbesuch bekommt, kann dafür den beigefügten Gutschein für einen ermäßigten Eintritt nutzen.

Inhaltlich dreht sich alles um ein kleines Teeblatt. Man kann seine Geschichte von Assam in Indien, wo der Tee angebaut wird, bis nach Ostfriesland nachverfolgen und unter anderem auch einen eigenen Teeblättchen-Anhänger basteln. Ein beschriebener Rundgang durch das Museum knüpft an diese Geschichte an. In der Museumtüte befindet sich außerdem eine kleine Schachtel in Teekisten-Form, die die Kinder selbst gestalten können, und in der sich eine kleine Überraschung befindet. Außerdem kann ein Teekännchen aus Papier gefaltet werden.

Und sollte es in den Ferien so richtig heiß werden, ist das in der Tüte mitgelieferte Rezept für einen Ostfriesen-Eistee genau das Richtige.

Wer sich die Museumstüte nach Hause holen möchte, kann sie ab sofort für 5,00 € an der Museumskasse erwerben. Das Museum ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

 

 

Brautpfade 2020

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Kinder auf Einladung des Heimatvereins Norderland am traditionellen Brautpfadlegen teilgenommen und zahlreiche Bilder aus Blüten, Moos und Zweigen erstellt. Aufgrund der besonderen Umstände wurden dieses Mal alle Bilder zu Hause im Garten, vorm Haus oder auf der Terrasse gelegt. Der Heimatverein Norderland bedankt sich herzlich, dass so viele Kinder dabei geholfen haben, an diesen alten Brauch zu erinnern. Die Bilder finden Sie hier.

 

 

Wiedereröffnung am 30.05.2020

Das Ostfriesische Teemuseum öffnet ab Pfingstsamstag wieder seine Türen!

Die Öffnungszeiten sind vorerst täglich von 11 bis 16 Uhr.

Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, mit der Museumsrallye die Ausstellung spielerisch zu erkunden. Zudem bietet der Multimediaguide viele interessante Informationen zu den unterschiedlichsten Objekten und kann auf dem eigenen Smartphone genutzt werden.

Zurzeit können leider keine museumspädagogischen Angebote durchgeführt werden. Teezeremonien, Führungen und Workshops finden also vorläufig nicht statt.

Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich an die Hygienevorgaben zu halten. Dann steht dem besonderen Museumsbesuch in außergewöhnlichen Zeiten nichts mehr im Weg.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Internationaler Museumstag am 17.05.2020

Auch wenn das Ostfriesische Teemuseum zur Zeit noch geschlossen ist, kann es am Internationalen Museumstag digital entdeckt werden. Das Museum veröffentlicht auf seiner Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal Videos und Fotos zu verschiedenen Objekten und zeigt neue Exponate. So können sich Museumsbesucherinnen und -besucher ihr Museum nach Hause holen und sich schon einmal auf ihren nächsten Besuch des Ostfriesischen Teemuseums einstimmen.

 

 

Tippi zum Ausmalen

Auf unserer Homepage erhaltet ihr zwei Malvorlagen von unserem Museums-Maskottchen Tippi der Teemaus. Diese stehen ab sofort zum Download bereit. Viel Spaß bei der kreativen Tee-Pause!
 

Hier könnt ihr die Malvorlagen herunterladen:

  

26.03.2020: Teemaus Tippi kommt zu euch nach Hause!

Da unsere Museumsbesucherinnen und -besucher momentan nicht ins Teemuseum kommen können, kommt das Teemuseum jetzt zu euch nach Hause. Für die lange Zeit des Wartens haben wir uns eine besondere Aktion ausgedacht. Bis Ostern wird unser Museums-Maskottchen, die Teemaus Tippi, über unsere Social-Media-Kanäle Fragen rund um das liebste Getränk der Ostfriesen stellen. Um bei der Aktion mitzumachen, folgt uns auf Facebook oder Instagram. Bis Ostern wird täglich abwechselnd eine Frage und eine Antwort präsentiert.

Am Montag, den 30.03.2020 geht’s los. Wir freuen uns auf rege Beteiligung.