Aktuelle Öffnungszeiten
Täglich von
10 bis 17 Uhr


Ostfriesische Teezeremonie
Dienstag, Mittwoch & Samstag
um 14 Uhr, Freitag um 11 Uhr
(Voranmeldung empfohlen)


Ostfriesisches Teemuseum
Am Markt 36
26506 Norden

Tel.: 04931 - 12100
Mail: info(at)teemuseum.de

  

 

Unser aktuelles Monatsprogramm finden Sie hier.

Unser Saisonprogramm mit allen Veranstaltungen von Oktober bis März finden Sie hier.

             

   

       

           

    

 

Objekt des Monats

In der Reihe „Objekt des Monats“ werden außergewöhnliche Ausstellungsstücke im Eingangsbereich des Museums gezeigt. Kostenfrei können so immer wieder Highlight-Objekte der Ausstellung oder auch spannende Objekte aus den Sammlungen des Ostfriesischen Teemuseums, die sich dem Blick des Besuchers normalerweise entziehen, aus nächster Nähe in Augenschein genommen werden.

Aktuelles Objekt des Monats:

Eine Teekanne macht Karriere!

Diese Teekanne schreibt seit 1975 Grafikgeschichte. Martin Newell, damals Doktorand an der University of Utah, benötigte für eine computergrafische Forschungsarbeit einen geeigneten Gegenstand und entschied sich für die schlichte Haushaltsteekanne seiner Frau.

In den folgenden Monaten entstand aus dieser Kanne eine der ersten dreidimensionalen Computeranimationen.
Fortan nutzen auch andere Forscherteams das Modell der Teekanne für ihre Arbeiten. In der Computeranimationsszene erhielt sie Kultstatus und wird bis heute immer wieder als Referenzmodell für Computergrafik herangezogen und ist sogar in vielen berühmten Animationsklassikern zu sehen. Dazu gehörten beispielsweise die Filme „Toy Story“ und „Die Monster AG“ oder die Serie „Die Simpsons“. Seit 2012 findet an der University of Utah jährlich ein „Utah Teapot“-Grafikdesign-Wettbewerb statt.

Heute wird die Kanne von der Firma Frieslandporzellan sprechender Weise als „Utah Teapot“ vertreiben. Die weiße Teekanne besteht aus glasiertem Porzellan und wird im Gießverfahren hergestellt. Der Handarbeitsanteil beträgt dabei fast 100%.

Seit 1954 stellt die Fabrik diese Kanne unverändert her. Die Porzellanfirma Friesland wurde 1953 gegründet, um Gebrauchsgeschirr für die Marke „Melitta“ zu fertigen. Zu deren Konzern gehörte sie bis Anfang der 1980er Jahre. Die Friesland Porzellanfabrik in Varel beendet nach 65 Jahren im März 2019 ihre Produktion.